Mac Melosine Clean my Drive 2

Bin ich reif für „Clean my drive“?

Was waren die ersten Tage, nein sogar Wochen mit meinem ersten Macbook für ein angenehmes, wenn nicht geradezu erhebendes Gefühl. Windows Abstürze, BlueScreens und nicht erkannte externe USB Geräte? – Nein Danke, nie wieder. Einfach nur arbeiten.

So weit so gut, Alltagsroutine nach mehreren Jahren als relativ anspruchsloser Mac-Nutzer, kein HiEnd Gaming, keine aufwendigen Grafiken oder 3D Berechnungen, etwas Office, LR und Internet, mehr verlangt man ja nicht vom Leben.

Bei steigender Anzahl von Emojis fragt man sich aber im Stillen: wo ist Apple noch innovativ, wo ist das intuitive und schlanke Betriebssystem von einst, wo ist der Vorsprung gegenüber Windows? Wieso verwende ich Microsoft Office auf dem Mac, warum werden Mac-Anwendungen mit Zwangs-Cloudisierung immer schlechter bedienbar?

Naja, insgesamt läuft ElCapitan ja, aber weder absturzfrei noch schneller als die Vorgänger.

Innovation? Kreativität? Neue Wege? Hmm, vielleicht hat man auch im Leben schon zu viel gesehen, war der Atari ST / TT das letzte coole Produkt?

Noch ganz clean?

Ach so, fast vergessen: CleanMyDrive2 – eine wirklich (die Einzige?) App unter iOS, die hilft, meine zahlreichen externen Laufwerke, SD Karten und USB Sticks zu verwalten, gerade das Auswerfen einzelner oder mehrerer Laufwerke wird deutlich erleichtert. Daumen deutlich nach oben, Windows ist doch doof!

Advertisements

Deine Meinung?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s